Motivationstagebuch

Tagebücher & Kolumnen :: Schreiben als Therapie. Forum für virtuelle Tagebücher und thematische Kolumnen. Nachdenken über sich selbst, Gott und die Welt. Selbstreflexionen, therapeutisches Schreiben, philosophisches Nachsinnen und persönliche Betrachtungen. Psychotherapie in Zeilen.

Benutzeravatar
Mischa
PSYVO Team
Beiträge: 1245
Registriert: 18. Jul 2021, 22:51
Hat sich bedankt: 750 Mal
Danksagung erhalten: 879 Mal

Motivationstagebuch

Beitrag von Mischa »

Oxy hat mich auf die Idee gebracht. Ich bin öfter mal eine Trantüte. Der Trockner hat letzte Woche den Geist aufgegeben, was zusätzlich nervt. Die Katzen sind im Fellwechsel und überall fliegen die Haare herum. Ich wundere mich, dass die Bagage noch nicht zur Gattung Nacktkatze mutiert ist. Neben Krümeln, Grasresten aus dem Garten und diversem sonstigem, undefinierbarem Zeugs, sehen meine Böden aus, das geht gar nicht. Von der Küche und dem Bad fange ich erst gar nicht an.

Eigentlich hat der Tag viel zu wenig Stunden, um alles das, was ich eigentlich tun will, auch tun zu können. Also versuche ich es jetzt mal mit einer Form von virtueller Prioritätenliste. Vielleicht gibt mir das ein bisschen mehr Struktur:
  • Diverse Anrufe
  • Küche
  • Böden
  • Wäsche
  • Bad
  • Bett beziehen
***
  • Banner/Header (Metas)
  • Galerie-Erweiterung?
  • Rumgetexte
Reicht erstmal. Die Hoffnung stirbt zuletzt. :sal:
There is a crack in everything, that's how the light gets in. (L. Cohen)
Anders_son
LORD SPOOKY
Beiträge: 6131
Registriert: 19. Jul 2021, 13:14
Hat sich bedankt: 2288 Mal
Danksagung erhalten: 3071 Mal

Re: Motivationstagebuch

Beitrag von Anders_son »

Das ist der Vorteil einer kleinen Wohnung. Der Aufwand ist begrenzt. ;) Andere Umstände würden mich wahrscheinlich überfordern. Aber ich bin auch so schon überfordert. :grin: Aber du bist ja noch ein junger Hupfer. :D Nicht böse gemeint.
„Um Böses zu tun, muss ein Mensch zuallererst glauben, dass das, was er tut, gut ist.“
Alexander Solschenizyn

zitiert von Anders_son (ehemals Oxymon)
Anders_son
LORD SPOOKY
Beiträge: 6131
Registriert: 19. Jul 2021, 13:14
Hat sich bedankt: 2288 Mal
Danksagung erhalten: 3071 Mal

Re: Motivationstagebuch

Beitrag von Anders_son »

Mit Musik geht alles besser. Also werde ich mal damit starten. :hi:
„Um Böses zu tun, muss ein Mensch zuallererst glauben, dass das, was er tut, gut ist.“
Alexander Solschenizyn

zitiert von Anders_son (ehemals Oxymon)
Benutzeravatar
Marina
PSYVO Team
Beiträge: 4809
Registriert: 19. Jul 2021, 00:57
Hat sich bedankt: 2510 Mal
Danksagung erhalten: 2548 Mal

Re: Motivationstagebuch

Beitrag von Marina »

..

Hallo Mischa und Oxymon..
finde ich gut. Ich habe hier auch alles Mögliche auf der Pfanne. Das mit dem Banner kannst Du dann ja schon mal abhaken, Mischa. :da: Das schmalere Logo macht sich deutlich besser, finde ich. Dann werde ich hier auch mal weiter machen. Bis später dann. ..

LG Mina
Dies über alles: Dir selbst sei treu!
Benutzeravatar
Mischa
PSYVO Team
Beiträge: 1245
Registriert: 18. Jul 2021, 22:51
Hat sich bedankt: 750 Mal
Danksagung erhalten: 879 Mal

Re: Motivationstagebuch

Beitrag von Mischa »

Oxy, ich habe hier die meiste Zeit Mucke im Hintergrund laufen. Nur nützt mir das nichts, wenn mich Krams aufhält, mit dem kein Mensch rechnen kann. Irgendwann habe ich dann genug und werfe hin. Das mit den Arbeitslisten hinterfrage ich auch schon ein Weilchen @ Mina.

Ich habe das gleiche Problem wie du damit, es frustriert mich, wenn ich immer wieder zu wenig gebacken bekomme. Das kann ich mir dann zwar alles lang und breit erklären, trotzdem macht sich der vermaledeite Ramsch nicht von selbst weg. Den Katzen ist das egal, dem Mann großteils auch, der rümpelt selbst vor sich hin. Bis er dann irgendwann einen Rappel kriegt und zum großen Halali bläst.

Mir geht das ähnlich. Ich ignoriere eine Zeit lang und dann, wenn es mich so richtig krass anstinkt, dann komme ich leidlich in die Pötte. Ich hätte das wirklich gerne anders. Habe aber auch noch keine Lösung gefunden. Keine jedenfalls, die längerfristig dafür sorgt, dass ich nicht erst aufräumen muss, bevor ich mir irgendwen einlade. Machen wir zwar selten. Trotzdem kratzt das an meinem Selbstwertgefühl. Na ja. Sch isch wie es isch, isch over. :nude:

Grüßerles!
Mischa
There is a crack in everything, that's how the light gets in. (L. Cohen)
Benutzeravatar
Mischa
PSYVO Team
Beiträge: 1245
Registriert: 18. Jul 2021, 22:51
Hat sich bedankt: 750 Mal
Danksagung erhalten: 879 Mal

Re: Motivationstagebuch

Beitrag von Mischa »

Herr! Schmeiß bitte neben dem Hirn auch noch einen Energieschub vom Himmel. Diese Waschküche weitet sich zum Albtraum aus.

Mal ernsthaft. Ich sollte mal einen wirklichen Grundputz vornehmen. Das ist schon alles ziemlich aufrüttelnd, wenn man hinter die Großgeräte schaut. :shock:

Ich mache einfach weiter. *michmalselbermotivier*

:putz:
There is a crack in everything, that's how the light gets in. (L. Cohen)
Anders_son
LORD SPOOKY
Beiträge: 6131
Registriert: 19. Jul 2021, 13:14
Hat sich bedankt: 2288 Mal
Danksagung erhalten: 3071 Mal

Re: Motivationstagebuch

Beitrag von Anders_son »

Da habe ich das Glück, dass die Waschmaschine im Gemeinschaftskeller steht. Einen Trockner habe ich gar nicht. Bei gutem Wetter hänge ich die auf einen Wäscheständer auf dem Balkon auf. Wenn das Bügeln folgt, bin ich sowieso erledigt. Ein gewisser Minimalismus ist gar nicht schlecht. Wobei das Schleppen der Wäsche ins oberste Geschoss. :faec: ist nervig. Der ganze Vorgang kostet mich auch eine gewisse Überwindung. Wenn ich mir jetzt vorstelle, ich müsste noch größere Flächen reinigen, da wäre ich ja den ganzen Tag beschäftigt.

Bin ja nur ein alter weißer Mann. :roll: Wahrscheinlich ist das so eine Art Strafe, die sich auf dem Sadismus von Frauen begründet, die jetzt ihre Chance sehen, ihre jahrhundertlange Unterdrückung ins Gegenteil umschlagen zu lassen. Dabei fühle ich mich so unschuldig und denke mir, Frauen sind keinen Deut besser. Wobei ich hier stark verallgemeinere. Wie bei Männern gibt es wirklich tolle Frauen. Schleim. Nur ist der Prozentanteil verschwindend gering. Aber vielleicht kommt ja bald der Haushaltsroboter. Ohne Geschlecht. Dann beginnt das Paradies.
Nicht den Kopf hängen lassen. Irgendwie geht es immer weiter.
LG Oxy
„Um Böses zu tun, muss ein Mensch zuallererst glauben, dass das, was er tut, gut ist.“
Alexander Solschenizyn

zitiert von Anders_son (ehemals Oxymon)
Benutzeravatar
Marina
PSYVO Team
Beiträge: 4809
Registriert: 19. Jul 2021, 00:57
Hat sich bedankt: 2510 Mal
Danksagung erhalten: 2548 Mal

Re: Motivationstagebuch

Beitrag von Marina »

..

Guten Morgen. Ich finde es eigentlich relativ normal, dass man solche "Schmuddelecken" hat. Eher würde es mir seltsam anmuten, wen jemand im wöchentlichen (oder sogar monatlichen) Turnus, seine Möbel durch die Gegend schieben würde. Sich deshalb zu geißeln ist mAn auch unnötig und bringt ja auch nur das Gegenteil von Motivation hervor. Anders: Jetzt mach Dich mal nicht so fertig, Mischa. Ich mache auch maximal 1x im Jahr den großen Rundumschlag. Und das auch nicht so super regelmäßig. Es gibt doch auch durchaus Sinnigeres und Wichtigeres, als dauernd den Feudel zu schwingen. Es ist ja jetzt nicht so, dass sich der Unrat stapeln würde o. ä.. :hdl:

LG Mina
Dies über alles: Dir selbst sei treu!
Benutzeravatar
Helga
Beiträge: 64
Registriert: 19. Jul 2021, 14:48
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Motivationstagebuch

Beitrag von Helga »

Hallo ihr,
ich mache morgens 1-2 Stunden lang putzen. Das ist eine feste Routine. Wobei es nicht mehr so leicht geht wie früher. Meine Schwiegertochter hilft mir dann, wenn es nicht mehr gehen sollte.
Viele Grüße
Helga
Alter schützt vor Torheit nicht.
Benutzeravatar
Marina
PSYVO Team
Beiträge: 4809
Registriert: 19. Jul 2021, 00:57
Hat sich bedankt: 2510 Mal
Danksagung erhalten: 2548 Mal

Re: Motivationstagebuch

Beitrag von Marina »

Helga hat geschrieben: 24. Jul 2021, 13:42 Hallo ihr,
ich mache morgens 1-2 Stunden lang putzen. Das ist eine feste Routine. Wobei es nicht mehr so leicht geht wie früher.
WOW! Das nenne ich Elan, Helga. Ich weiß, aus eigener Erfahrung, dass das der beste Anfang für den Tag ist. Also alles sofort weg zu ackern, und der Rest des Tages ist dann so gut wie frei, und besser verplanbar. Indes, wissen und umsetzen sind zwei Paar Schuhe. Seit ich dauerhaft Zuhause bin, habe ich dahingehend schwer nachgelassen. Daran arbeite ich noch, eine neue Struktur zu erschaffen.

..

@Oxy..
Du klingst irgendwie schon ein bisschen.. hm.. desillusioniert (diplomatisch ausgedrückt). Waren Deine Erfahrungen mit Frauen denn so krass?

..

@Mischa..
ist das überhaupt okay für Dich, dass wir Dein TB so durchschreddern?

LG Mina
Dies über alles: Dir selbst sei treu!
Benutzeravatar
Mischa
PSYVO Team
Beiträge: 1245
Registriert: 18. Jul 2021, 22:51
Hat sich bedankt: 750 Mal
Danksagung erhalten: 879 Mal

Re: Motivationstagebuch

Beitrag von Mischa »

MinaHarkness hat geschrieben: 24. Jul 2021, 15:52
@Mischa..
ist das überhaupt okay für Dich, dass wir Dein TB so durchschreddern?
Stört mich nicht! Würde ich hier alleine schreiben, wäre es halbtot, schätze ich. Das passt schon. ;)
There is a crack in everything, that's how the light gets in. (L. Cohen)
Benutzeravatar
Helga
Beiträge: 64
Registriert: 19. Jul 2021, 14:48
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Motivationstagebuch

Beitrag von Helga »

Irgendwann ist es in Fleisch und Blut übergegangen. Ich will mich nicht über die heutige Jugend auslassen. Die Zeiten waren damals anders. Kein Vorwurf nur ein Erklärungsversuch. Heute wird man sehr leicht abgelenkt. Da kommt man auch leichter durcheinander und erkennt das Wichtige nicht.
Liebe Grüße an Euch Mischa und Mina
Alter schützt vor Torheit nicht.
Anders_son
LORD SPOOKY
Beiträge: 6131
Registriert: 19. Jul 2021, 13:14
Hat sich bedankt: 2288 Mal
Danksagung erhalten: 3071 Mal

Re: Motivationstagebuch

Beitrag von Anders_son »

Helga hat geschrieben: 25. Jul 2021, 15:44 Irgendwann ist es in Fleisch und Blut übergegangen. Ich will mich nicht über die heutige Jugend auslassen. Die Zeiten waren damals anders. Kein Vorwurf nur ein Erklärungsversuch. Heute wird man sehr leicht abgelenkt. Da kommt man auch leichter durcheinander und erkennt das Wichtige nicht.
Liebe Grüße an Euch Mischa und Mina
Ist die Frage, ob Putzen wirklich so wichtig ist. So etwas kann auch ins Zwanghafte abdriften. Da ich die Antwort schon ahne, Messie ist natürlich auch keine Lösung. Vor so etwas hätte ich auch Angst. Ich denke gerade mit Schauder auch an meinen Platz auf dem Speicher. Wie sagte mal jemand zu mir, du brauchst in einer großen Wohnung immer einen repräsentativen Raum, wenn es in den anderen Räumen nicht so klappt. Bei einer kleinen Wohnung erübrigt sich das natürlich, Minimalismus hat Vorteile.

Bei der heutigen Technik, könntest du natürlich den Seitenscanner mit Lagerungsort auch einfach einscannen. Wobei man auch erst Mal den Antrieb finden muss, so einen Unfug durchzuführen. :grin:
LG Oxymon
„Um Böses zu tun, muss ein Mensch zuallererst glauben, dass das, was er tut, gut ist.“
Alexander Solschenizyn

zitiert von Anders_son (ehemals Oxymon)
Anders_son
LORD SPOOKY
Beiträge: 6131
Registriert: 19. Jul 2021, 13:14
Hat sich bedankt: 2288 Mal
Danksagung erhalten: 3071 Mal

Re: Motivationstagebuch

Beitrag von Anders_son »

MinaHarkness hat geschrieben: 24. Jul 2021, 15:52
..

@Oxy..
Du klingst irgendwie schon ein bisschen.. hm.. desillusioniert (diplomatisch ausgedrückt). Waren Deine Erfahrungen mit Frauen denn so krass?

LG Mina
Eine Scheidung hat mich schon deillusioniert. Besonders auch finanziell. Und die eingepflanzten Vorstellungen über Familie habe ich gründlich entsorgt.
Die bis dahin bestehende Haltung hat etwas mit meiner Naivität und Gutmütigkeit zu tun. Frauen können da viel pragmatischer sein und planvoller - auf ihre Versorgung bedacht - vorgehen. :kn: Männer sicherlich auch. :ups:, wobei ich das jetzt nicht ausweiten will, ich spreche eben aus meiner subjektiven Sicht.

Ich sehe das weniger als desillusioniert, sondern mehr als Lerneffekt mit schmerzhaften Erinnerungen, wo ich auch Einiges über Menschen gelernt habe. Ich betone „Menschen“.

Mit meiner letzten Frau habe ich mich zu ihrem Tod sehr gut verstanden und war mit ihr auch glücklich. Von meinem Gefühl her, habe ich dann auch festgestellt, dass ich keine neue Partnerschaft will. Und diesem Gefühl folge ich eben.
Es ist wichtig, mit mir selber zu Recht zu kommen.

Du hast aber anscheinend noch keine Männer kennengelernt, die bei einer Scheidung richtig abgekocht wurden. Dagegen bin ich absolut harmlos. Auch nimmt der junge bei Frauen erfolglose Typ rasant zu. Da sehe ich dann tatsächliche Desillusionen.
Es gibt da schon bei geschiedenen Männern Konstellationen, wo man früher dann zur Fremdenlegion gegangen wäre. Gerechterweise, muss ich sagen, dass das auch für Frauen gelten kann. Nicht die Fremdenlegion. :D Wenn es nach mir gänge, müssten vor einer Heirat erst mal durch ein paar Rechtsanwälte die Folgen einer Scheidung besprochen werden. Nicht so im Vorbeigehen, sondern richtig. Wobei das wahrscheinlich auch nichts helfen würde. :D
„Um Böses zu tun, muss ein Mensch zuallererst glauben, dass das, was er tut, gut ist.“
Alexander Solschenizyn

zitiert von Anders_son (ehemals Oxymon)
Benutzeravatar
Helga
Beiträge: 64
Registriert: 19. Jul 2021, 14:48
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Motivationstagebuch

Beitrag von Helga »

Oxymon hat geschrieben: 25. Jul 2021, 17:00

Ist die Frage, ob Putzen wirklich so wichtig ist. So etwas kann auch ins Zwanghafte abdriften. Da ich die Antwort schon ahne, Messie ist natürlich auch keine Lösung. Vor so etwas hätte ich auch Angst. Ich denke gerade mit Schauder auch an meinen Platz auf dem Speicher. Wie sagte mal jemand zu mir, du brauchst in einer großen Wohnung immer einen repräsentativen Raum, wenn es in den anderen Räumen nicht so klappt. Bei einer kleinen Wohnung erübrigt sich das natürlich, Minimalismus hat Vorteile.
Das ist Unfug. Wenn du von mir reden solltest. Es kommt auf den Maßstab an der sich im Bezug auf das Putzen bei mir nie geändert hat.
Ich empfinde keinen Zwang sondern Notwendigkeit. Bei dir ist ein wechselnder Maßstab das Problem. Kein Vorwurf.
Für dich ist es schwieriger Ordnung zu halten.
Alter schützt vor Torheit nicht.
Benutzeravatar
Mischa
PSYVO Team
Beiträge: 1245
Registriert: 18. Jul 2021, 22:51
Hat sich bedankt: 750 Mal
Danksagung erhalten: 879 Mal

Re: Motivationstagebuch

Beitrag von Mischa »

Ich gönne mir eine Pause. Macht Ihr's mal besser. :aetsch:
There is a crack in everything, that's how the light gets in. (L. Cohen)
Benutzeravatar
Helga
Beiträge: 64
Registriert: 19. Jul 2021, 14:48
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Motivationstagebuch

Beitrag von Helga »

Die arme Mischa erkennt ihr Motivationstagebuch gar nicht wieder. :hi: :flo:
Alter schützt vor Torheit nicht.
Benutzeravatar
Mischa
PSYVO Team
Beiträge: 1245
Registriert: 18. Jul 2021, 22:51
Hat sich bedankt: 750 Mal
Danksagung erhalten: 879 Mal

Re: Motivationstagebuch

Beitrag von Mischa »

Helga hat geschrieben: 28. Jul 2021, 15:48 Die arme Mischa erkennt ihr Motivationstagebuch gar nicht wieder. :hi: :flo:
Ach, das passt schon. Ist mehr sowas wie ein schwarzes Brett beim Supermarkt, an das jeder seine Zettel tackert. :hea: Ist wenigstens Leben inner Bude. Ich habe mir die letzten zwei Tage mal nichts weiter vorgenommen. Und siehe da, ich habe einiges geschafft. :roll:

:grin:

Grüßerles!
Mischa
There is a crack in everything, that's how the light gets in. (L. Cohen)
Benutzeravatar
Marina
PSYVO Team
Beiträge: 4809
Registriert: 19. Jul 2021, 00:57
Hat sich bedankt: 2510 Mal
Danksagung erhalten: 2548 Mal

Re: Motivationstagebuch

Beitrag von Marina »

..
Mischa hat geschrieben: 30. Jul 2021, 20:02 Ich habe mir die letzten zwei Tage mal nichts weiter vorgenommen. Und siehe da, ich habe einiges geschafft. :roll:
Ja, das kenne ich ebenfalls. Manchmal ist das bei mir das Einzige, was dann noch effektiv funktioniert; wenn ich auch ansonsten richtig schön festgefahren bin. Druck rausnehmen, mich entspannen, alles kann, nichts muss und dann geht auf einmal was. :da: *ZettelanBrettpappt*

LG Mina
Dies über alles: Dir selbst sei treu!
Benutzeravatar
Mischa
PSYVO Team
Beiträge: 1245
Registriert: 18. Jul 2021, 22:51
Hat sich bedankt: 750 Mal
Danksagung erhalten: 879 Mal

Re: Motivationstagebuch

Beitrag von Mischa »

Ich denke darüber in letzter Zeit tatsächlich öfter mal nach und beobachte das bei mir. Mir war nicht bewusst, dass ich das tue. Also dass ich mich in Teilbereichen derart extrem unter Druck setze, dass ich regelrecht erstarre vor lauter Ohnmacht.

Wenn ich in solchen Momenten bewusst atme und mich frage, was davon nun so dringen ist, dass ich tot umfallen muss, verschiebe ich es auf morgen, bzw bei was es wirklich und tatsächlich nennenswerte Konsequenzen hätte, nimmt das den Druck merklich raus und ich werde wieder handlungsfähig.

Ich schaffe dann vielleicht nicht das was ich mir vorgenommen habe. Aber ist schaffe wenigsten etwas und das ist deutlich besser als gar nichts und sich den Rest des Tages pesten.

Grüßerles!
Mischa
There is a crack in everything, that's how the light gets in. (L. Cohen)
Benutzeravatar
Marina
PSYVO Team
Beiträge: 4809
Registriert: 19. Jul 2021, 00:57
Hat sich bedankt: 2510 Mal
Danksagung erhalten: 2548 Mal

Re: Motivationstagebuch

Beitrag von Marina »

Mischa hat geschrieben: 31. Jul 2021, 12:36 Ich denke darüber in letzter Zeit tatsächlich öfter mal nach und beobachte das bei mir. Mir war nicht bewusst, dass ich das tue. Also dass ich mich in Teilbereichen derart extrem unter Druck setze, dass ich regelrecht erstarre vor lauter Ohnmacht.
Siehst Du! Wenn etwas schief läuft und (zunehmend) belastend wird, entsteht der Leidensdruck, der zum Nachdenken bringt. Korrelation ;)
Wenn ich in solchen Momenten bewusst atme und mich frage, was davon nun so dringen ist, dass ich tot umfallen muss, verschiebe ich es auf morgen, bzw bei was es wirklich und tatsächlich nennenswerte Konsequenzen hätte, nimmt das den Druck merklich raus und ich werde wieder handlungsfähig.
Worst-Case-Szenario - guter alter Skill. :da:
Ich schaffe dann vielleicht nicht das was ich mir vorgenommen habe. Aber ist schaffe wenigsten etwas und das ist deutlich besser als gar nichts und sich den Rest des Tages pesten.
Jep. Ist hier genau das Gleiche! :hea:

LG Mina
Dies über alles: Dir selbst sei treu!
Benutzeravatar
Helga
Beiträge: 64
Registriert: 19. Jul 2021, 14:48
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Motivationstagebuch

Beitrag von Helga »

Und wie schaut es so aus mit der Motivation? Ich lasse mal ein Blümchen da. :flo: :hdl:
Alter schützt vor Torheit nicht.
Benutzeravatar
Mischa
PSYVO Team
Beiträge: 1245
Registriert: 18. Jul 2021, 22:51
Hat sich bedankt: 750 Mal
Danksagung erhalten: 879 Mal

Re: Motivationstagebuch

Beitrag von Mischa »

Erzähle ich dir dann demnächst beim Kaffee, eiserne Lady. :hdl:

Ich hoffe, bei dir läuft auch alles rund?

Liebes Grüßle!
Mischa
There is a crack in everything, that's how the light gets in. (L. Cohen)
Benutzeravatar
Mischa
PSYVO Team
Beiträge: 1245
Registriert: 18. Jul 2021, 22:51
Hat sich bedankt: 750 Mal
Danksagung erhalten: 879 Mal

Re: Motivationstagebuch

Beitrag von Mischa »

Ich muss den Drive wiederfinden. Das Wetter ist gut zur Zeit und ich müsste endlich auch draußen wieder was tun. Und den Container müssten wir auch noch dieses Jahr bestellen, dass der ganze Sperrmüll und Summs mal wegkommt.

Hoch den Hintern! Ich fange einfach mal an.

Was auch sonst? :lol:
There is a crack in everything, that's how the light gets in. (L. Cohen)
Benutzeravatar
Mischa
PSYVO Team
Beiträge: 1245
Registriert: 18. Jul 2021, 22:51
Hat sich bedankt: 750 Mal
Danksagung erhalten: 879 Mal

Re: Motivationstagebuch

Beitrag von Mischa »

Das Wetter drückt und die Nerven liegen teilweise blank. Männe kann das noch weniger ab als ich. Ich mache mir dann immer Sorgen. Wenn ihm was passiert, dann bricht hier erstmal alles komplett zusammen. Wenn man länger zusammenlebt, dann etabliert sich das Zusammenleben und die Dinge greifen automatisch ineinander. Aufgabenteilung bla....

Manchmal lähmt mich die in mir hochkriechende Panik und ich verdränge die Vorstellung schnell wieder. Aber sie lähmt mich, als würde ich schwerer und die Bewegung träger und mühsamer. Ich habe noch kein Mittel dagegen gefunden. Jedenfalls keins, das dauerhaft dagegen ankäme.

Draußen sieht es total schlimm aus, aber in die stechende Sonne gehe ich jetzt erstmal nicht.

Ach was, einfach irgendwo und irgendwie weitermachen. Wie immer. :peits:
There is a crack in everything, that's how the light gets in. (L. Cohen)
Anders_son
LORD SPOOKY
Beiträge: 6131
Registriert: 19. Jul 2021, 13:14
Hat sich bedankt: 2288 Mal
Danksagung erhalten: 3071 Mal

Re: Motivationstagebuch

Beitrag von Anders_son »

Mal einen Gruß an euch. Ich weiß, ihr habt es nicht so leicht. :flo:

LG Oxy
„Um Böses zu tun, muss ein Mensch zuallererst glauben, dass das, was er tut, gut ist.“
Alexander Solschenizyn

zitiert von Anders_son (ehemals Oxymon)
Benutzeravatar
Mischa
PSYVO Team
Beiträge: 1245
Registriert: 18. Jul 2021, 22:51
Hat sich bedankt: 750 Mal
Danksagung erhalten: 879 Mal

Re: Motivationstagebuch

Beitrag von Mischa »

Danke Oxy! :hdl: Es geht eigentlich immer besser. Wir haben auch weniger finanzielle Sorgen, als noch vor einer Weile. Trotzdem drückt es. Wie sagt man so schön? Hat man keine Probleme dann macht man sich welche. :roll: So ein Hirn ist manchmal echt lästig. Besonders weil es keinen Ausschalter hat.

Liebes Grüßerle!
Mischa
There is a crack in everything, that's how the light gets in. (L. Cohen)
Benutzeravatar
Mischa
PSYVO Team
Beiträge: 1245
Registriert: 18. Jul 2021, 22:51
Hat sich bedankt: 750 Mal
Danksagung erhalten: 879 Mal

Re: Motivationstagebuch

Beitrag von Mischa »

Volle Kanne Waschküche. Ich fühle mich wie ausgekotzt. Ganz geil. Langsam wird es dringend, dass ich was unternehme. Ich werde nicht jünger. Aber eingefahrene Gewohnheiten zu ändern, das ist so beschissen schwer. Natürlich weiß man, dass man sich schadet. Man ist ja nicht blöd. Aber was soll denn den Trostfaktor ersetzen, der diesen Selbstschädigungen innewohnt?

Was bleibt noch? Askese? Alleine der Gedanke daran macht mich irgendwie sauer. Dann darf man, an irgendwelchen Rüben knabbernd, wie ein verdammter Hase durch die Gegend joggen und das ist dann gesund.

Geiles Leben, echt jetzt. Ich weiß nicht, aber dann denke ich schon bei mir, dass ich lieber ein paar Jahre früher ins Gras beiße, aber wenigstens hatte ich Spaß. Ach was weiß ich......... :as:
There is a crack in everything, that's how the light gets in. (L. Cohen)
Benutzeravatar
Marina
PSYVO Team
Beiträge: 4809
Registriert: 19. Jul 2021, 00:57
Hat sich bedankt: 2510 Mal
Danksagung erhalten: 2548 Mal

Re: Motivationstagebuch

Beitrag von Marina »

..

Stress Dich mal nicht, mein Lieblingsschlachtross. :hdl: Dass man sich so fühlt ist meistens von der Tagesform abhängig. Ich habe ebenfalls solche Tage, an denen ich herumhadere, Blödsinn in mich hineinstopfen will und mir denke, seis drum, man lebt nur einmal und das bitte gut. Und dann, wenn ich wieder am Boden krauche, vor lauter Schmerzen, dann nehme ich das zähneknirschend als Rechnung in Kauf, die ich für meine Unvernunft kassiere. Vielleicht kann man das auch so sehen und einfach mal so stehen lassen; für sich selbst.

Gute Besserung! LG Mina
Dies über alles: Dir selbst sei treu!
Benutzeravatar
Venom
PSYVO Team
Beiträge: 231
Registriert: 3. Sep 2021, 11:49
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 127 Mal

Re: Motivationstagebuch

Beitrag von Venom »

Hallo Mischa, als asketisches, transzendentes Wesen zu enden, stelle ich mir auch nicht als das Nonplusultra vor. Wenn es extrem wird mit meiner Selbstzerstörung, gehe ich zu Ersatzhandlungen über, die mich ablenken sollen. Bewährt haben sich bei mir zB diese Hefte. Das ist ein Niveau, das nicht stresst, aber auch nicht völlig unterfordert.

[Externer Link : bitte anmelden]

Grüsse, Venom
Nicht die Tugend fordert man von uns, sondern nur ihre Maske.
Wenn wir uns zu verstellen wissen, so ist man zufrieden.
- François, Comte de Sade -
Antworten