Springender Punkt

Tagebücher & Kolumnen :: Schreiben als Therapie. Forum für virtuelle Tagebücher und thematische Kolumnen. Nachdenken über sich selbst, Gott und die Welt. Selbstreflexionen, therapeutisches Schreiben, philosophisches Nachsinnen und persönliche Betrachtungen. Psychotherapie in Zeilen.

Benutzeravatar
Pünktchen
Beiträge: 14
Registriert: 11. Sep 2021, 13:34
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Springender Punkt

Ungelesener Beitrag von Pünktchen »

Vielleicht hilf mir das. Meine Oma schreibt sogar noch Tagebuch, aber von Hand. Sie meint, das macht zufriedener. Damit hat sie in der Ehe mit meinem Opa angefangen. Der hat gesoffen und rumgehurt erzählt sie mir manchmal. Sie meint auch, dass wir Frauen in der Familie alle ein Talent haben uns mit Männern unglücklich zu machen.

Wenn ich an meine Mom denke, dann hat meine Oma Recht. Mein Erzeuger war irgendwie nur daran interessiert selber gut dazustehen, hat uns Kinder rumgezeigt und wollte immer Fotos. Gekümmert hat er sich aber kaum. Meine Mom hat gemeint, sie pi*** auf sein Grab wenn es soweit wäre.

Hat sie aber dann doch nicht gemacht, als er den Autounfall hatte, bei dem er hackendicht war. Sie ist aber nicht zur Beerdigung gegangen und von uns war auch keiner da. Schon alles ziemlich kaputt. Und ich hatte gehofft, bei mir wäre es anders. Schön blöd bin ich gewesen! :roll:
Diejenigen die wir lieben, können uns am meisten verletzen. :(